Daunenwaschmittel Test: Die besten Waschmittel für Daunenprodukte

Für das Waschen von Daunenjacken, Decken und Co. eignen sich nur spezielle Daunenwaschmittel. In unserem Daunenwaschmittel Test finden Sie unserer Empfehlungen samt jede Menge praktische Pflege-Tipps.

Inhalt:

Unser Testsieger: Bettenrein Daunenwaschmittel

Die Reinigungsqualität vom Bettenrein-Daunenwaschmittel erscheint uns wirklich als sehr gut. Mit dem richtigen Waschvorgang kann Ihre Daunenbettwäsche wieder genauso flauschig und neu sein wie am Anfang – einfach ausschütteln und sie ist wieder leicht und locker. Bettenrein reinigt sanft und nachhaltig

Angebot
Daunenwaschmittel Bettenrein
939 Bewertungen
Daunenwaschmittel Bettenrein
Speziales Waschmittel für die Reinigung von Federn-, daunen- oder synthetisch-gefüllte Bettdecken, Anoraks, Schlafsäcke, Kopfkissen und vieles mehr.

Sie können es natürlich auch für Ihre Daunenjacke, -Weste, -Mantel, oder sonstiges Kleidungsstück aus den wärmenden Federn verwenden. Pflegen Sie Ihre Daunenprodukte richtig, haben Sie sehr lange etwas von den tollen Produkten.

1.Geruch: gut für die feinen Nasen unter Ihnen – das Mittel ist sehr geruchsneutral. Das empfinden viele als sehr angenehm, da Waschprodukte häufig extrem parfümiert sind. Gerade bei Bettwäsche und für Allergiker kann das störend sein. Mögen Sie es allerdings lieber sehr duftig, könnte das auch ein Manko für Sie sein. Hier gilt es, einfach auszuprobieren, was Ihnen persönlich zusagt!

2. Trocknung: mit einem Trockner zuhause empfehlen wir Ihnen, die Daunen vorher zu schleudern – ansonsten brauchen Sie etliche Durchläufe, bis auch wirklich alles trocken ist. Natürlich hängt das auch immer von der jeweiligen Maschine ab. Haben Sie keinen Trockner, kann es schon ein paar Tage dauern, bis Ihre Daunenwäsche wieder trocken ist. Das ist generell nicht empfehlenswert. Geht es nicht anders, dann planen Sie schon im Vorhinein eine Ersatzwäsche ein – nicht, dass Sie tagelang frieren!

3. Waschgänge: liegt eine normale Verschmutzung vor, dann sollte das Mittel für 5 Waschgänge reichen. Das liegt im normalen Bereich von Daunenwaschmitteln und ist unserer Meinung nach auch vollkommen ausreichend aufgrund der seltenen Wäsche. Beachten Sie bei Daunenprodukten: keinesfalls Weichspüler verwenden!

4. Mankos: Die angegebene Dosierung erscheint uns ein wenig zu niedrig – gerade etwa bei stark verschmutzten Daunenkopfkissen. Damit Sie ein wirklich gutes Ergebnis haben, sollten Sie bei sehr reinigungsbedürftigen Produkten daher ein klein wenig mehr nehmen.

5. Plus: das Daunenwaschmittel wird zu 100% auf der Basis nachwachsender Tenside hergestellt! Das bedeutet also, es ist leicht biologisch abbaubar. Damit wählen Sie ein Produkt, das sowohl ökologisch, als auch nachhaltig ist. Das Bettenrein-Daunenwaschmittel ist phosphatfrei, silikatfrei und silikonfrei!

Testsieger #2: Heitmann Daunenwaschmittel

Die Reinigungsqualität hat uns absolut überzeugend. Das Mittel reinigt sehr gut – alles wird restlos sauber und wieder hygienisch. 

Heitmann Daunen-Wäsche
Für Thermokleidung und Schlafsäcke mit Daunen- und Federfüllung. Daunen und Federn werden wieder flauschig und atmungsaktiv.

Kein Klumpen oder Verkleben – wir sind sehr zufrieden. Sowohl Daunenbettwäsche als auch (sogar weiße) Jacken sehen wieder aus wie neu!

1.Geruch: nach dem Waschgang gestaltet sich der Geruch sehr neutral. Das empfinden sehr viele Daunenliebhaber als angenehm. Ob auch Ihre Präferenz damit übereinstimmt, sollten Sie am allerbesten ausprobieren. Uns ist ein geruchsneutrales Mittel bei Daunen meist lieber.

2.Trocknung: auch hier gilt: unbedingt im Trockner trocknen lassen, und nicht im Freien – dadurch stellt sich in den meisten Fällen ein modriger Geruch ein, den Sie nicht mehr loswerden. Dann ist es egal, welches Spitzenwaschmittel Sie verwendet haben!

3.Waschgänge: auch dieses Waschmittel reicht wie die meisten für 4-5 Waschgänge aus.

4.Mankos: hier ist uns eigentlich nichts Negatives aufgefallen. Mankos in der Daunenqualität ergeben sich nur dann, wenn Sie die Produkte falsch waschen – ansonsten ist alles top.

5.Plus: das Volumen ist nach der Wäsche wieder viel bauschiger als vorher. Dafür sorgt unter anderem auch das Lanolin, das einen Daunenschutz generiert. Somit pflegen Sie Ihre Daunenprodukte mit der sanften Wäsche des Heitmann Daunenwaschmittels sogar.

Daunen brauchen ein spezielles Waschmittel

Warum Sie Ihre Daunenschätze nicht mit Ihrem normalen Waschmittel waschen können? Das liegt ganz einfach daran, dass die meisten Mittel die Daunen verkleben und ihnen so die Bauschkraft nehmen! Sie entfetten die Daunen und schaden der Wärmeisolationskraft.

Schuld dran sind die Rückstände, welche normaler Kleidung nichts anhaben. Bei Daunen jedoch brauchen Sie unbedingt ein spezielles Daunenwaschmittel.

Diese sorgen dafür, dass Sie am Ende keine verklumpten und modrig riechenden Daunen haben. Im Gegenteil sind die enthaltenen Substanzen extra darauf ausgerichtet, die Spannkraft der Daunen und Federn zu erhalten, beziehungsweise diese auch wiederherzustellen

Im Laufe der Zeit und bei viel Benutzung lässt diese einfach nach. Sorgen Sie also für eine ausreichende Pflege und genießen Sie erneut das kuschelig-wohlige Gefühl Ihrer Daunenlieblingsstücke.

Waschen, Trocknen und Pflegen von Daunen

Zum Schluss hilft Ihnen vielleicht diese Checkliste an Pflegetipps weiter:

Titelbild: ©ergiy Serdyuk – stock.adobe.com (Datei Nr.: 145453603)

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Als ich vor einigen Jahren eine Dokumentation über Tierleid bei der Daunengewinnung gesehen habe, war für mich klar, dass ich hier einen Beitrag leisten will. Seitdem berichte ich bei Daunenfeder.com über Tierschutz bei Daunenprodukten und woran man als Laie Qualität erkennen kann.