Die wichtigsten Daunen-Arten

Daunen sind ein beliebtes Füllmaterial für Decken, Schlafsäcke und Kleidung und werden aus dem Untergefieder von Enten, Gänsen und Eiderenten gewonnen. Letztere gelten als besonders hochwertig, was sich zumeist auch im Preis niederschlägt. Aber auch die Daunen von Gänsen und Enten haben ihre speziellen Vorteile. Lernen Sie bei uns alles über die EigenschaftenKosten und Einsatzgebiete der unterschiedlichen Daunenarten!

Entendaunen
Die günstigste Daunenart, aber schlechteste Wärmeleistung.
Gänsedaunen
Bessere Wärmeleistung wie Entendaunen.
Eiderdaunen
Am teuersten, aber mit der besten Wärmeleistung.

Entendaunen

In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis sind Entendaunen nicht zu schlagen. Sie weisen eine hohe Isolier- und Wärmeleistung auf und kommen daher oft bei Outdoorkleidung, Decken und Kissen zum Einsatz.

Man braucht zwar mehr Füllmaterial von Entendaunen, um dieselbe Wärmeleistung wie mit Gänse- und Eiderdaunen zu generieren, dafür ist der Preis unschlagbar günstig.

Durchschnittlich zahlt man für eine Outdoor-Jacke, die mit Entendaunen gefüllt ist, bei 250 Euro, Bettdecken und Schlafsäcke kommen im Schnitt auf 150 Euro.

Gänsedaunen

Gänsedaunen landen im Qualitätsvergleich mit dem Untergefieder der anderen beiden Wasservögel auf Platz 2. Ihr Durchmesser entspricht dem einer 1-Euro-Münze und ist damit um einiges größer als der von Entendaunen.

Damit isolieren und wärmen Gänsedaunen besser und somit braucht man weniger Füllmaterial, um dieselbe Wärmeleistung wie mit Entendaunen zu erzeugen. Daher sind Daunen von Gänsen besonders im Outdoorbereich populär, aber sie kommen auch bei Bettdecken zum Einsatz.

Die Qualität variiert bei Produkten aus Gänsedaunen und damit schwankt auch der Preis. Durchschnittlich kostet eine Outdoor-Jacke ebenso wie ein Schlafsack mit Gänsedaunenfüllung 300 Euro, für eine Bettdecke müssen Sie ungefähr 360 Euro investieren.

Eiderdaunen

Wenn Sie bei Ihren Daunenprodukten Wert auf besonders hohe Qualität legen, sind Sie mit Eiderdaunen bestens beraten. Diese werden aus dem Untergefieder der isländischen Eiderenten gewonnen und sind Enten- und Gänsedaunen in puncto Qualität haushoch überlegen – allerdings auch beim Preis.

Da Eiderdaunen einen deutlich größeren Durchmesser als die Daunen von Enten und Gänsen haben, speichern sie mehr Wärme. Dadurch braucht man weniger Füllmaterial, was sich deutlich im Gewicht der Produkte niederschlägt. Dafür kostet eine Outdoorjacke rund 550 Euro, während man für eine Winterdecke mit Eiderdaunenfüllung satte 3.000 Euro hinlegen muss.

Bild (Eiderente): ©flomer – stock.adobe.com (Datei Nr.: 44340125)

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Als ich vor einigen Jahren eine Dokumentation über Tierleid bei der Daunengewinnung gesehen habe, war für mich klar, dass ich hier einen Beitrag leisten will. Seitdem berichte ich bei Daunenfeder.com über Tierschutz bei Daunenprodukten und woran man als Laie Qualität erkennen kann.