Beim Wandern oder Klettern ist es schnell passiert: Wir rutschen aus, bleiben an einem Stein oder Ast hängen und das dünne Außenmaterial unserer Outdoorjacke mit Daunenfüllung reißt. Und schon rieseln Daunenfedern aus dem Inneren der Jacke und verwandeln unseren Standort in das reinste Winterwunderland. Was tun? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Daunenjacke selbst flicken können und welche Lösungen auch wirklich dauerhaft sind.

Schließlich sind Daunenjacken qualitativ äußerst hochwertig und in der Anschaffung oft kostspielig. Und aus diesem Grund erwarten wir uns, dass sie uns über viele Jahre treue Dienste leisten.

Daunenjacke reparieren: Anleitung

Pragmatiker und DIY-Handwerker können ihre Daunenjacke ohne zu viel Aufwand selbst reparieren. Und Lösungen, die selbst den Waschgang überstehen und sich auch beim Sport nicht lösen oder gar reißen, müssen nicht einmal teuer sein.

Daunenjacke selbst flicken

Ein kleiner Riss in der Daunenjacke passiert schnell – und schon rieseln die Daunen.

Wichtig ist die Auswahl der richtigen Materialien. Jacken mit Daunenfüllung werden im Normalfall geklebt statt genäht.

Achten Sie beim Kauf darauf, einen Textilkleber zu wählen, der garantiert auf glatten und beschichteten Oberflächen, wie Daunenjacken sie meistens haben, hält.

Darüber hinaus benötigen Sie einen Flicken in einer ähnlichen Farbe zur Jacke, so dass der kleine Schönheitsfehler Ihrer Jacke in Zukunft nicht auf den ersten Blick ins Auge fällt.

Die Reparatur ist nicht schwierig. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie es am besten funktioniert:

  1. Säubern Sie den Riss bzw. das Loch. Ein Alkoholtupfer entfettet die Oberfläche. Schneiden Sie außerdem lose Fäden ab und achten Sie darauf, dass die Ränder einigermaßen glatt sind.
  2. Die Daunen werden vorsichtig mit einem stumpfen Gegenstand in das Innere der Jacke zurückgeschoben. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Steppnähte unversehrt bleiben.
  3. Messen Sie den Flicken ab und schneiden Sie ihn zurecht. Lassen Sie an jeder Seite etwa einen Zentimeter überstehen.
  4. Tragen Sie den Kleber dünn auf den Flicken (nicht auf die Jacke selbst) auf. Vermeiden Sie Kleberänder und unter dem Flicken hervorquellendes Klebemittel.
  5. Führen Sie die Ränder des Lochs oder Risses möglichst zusammen, so dass Faltenwurf vermieden werden kann.
  6. Bringen Sie den Flicken auf und drücken Sie ihn sanft fest.
  7. Lassen Sie Ihre Jacke am besten über Nacht gut trocknen.
  8. Ihre Jacke ist wieder einsatzbereit und wird auch weiterhin jedes Ihrer Abenteuer mitmachen.

Daunenjacke flicken: Lösung für unterwegs

Daunenjacken sind für den Outdoorsport absolut unverzichtbar. Ihre Wärmeleistung ist unübertroffen und gleichzeitig sind sie flexibel und atmungsaktiv. Da Jacken mit Daunenfüllung sich für Abenteuer in der freien Natur solch großer Beliebtheit erfreuen, ist das Außenmaterial häufig äußerst strapazierfähig und rissfest.

Daunenjacke reparieren: Unsere Anleitung

Eine Daunenjacke kann auch unterwegs schnell und einfach repariert werden. So muss das Abenteuer nicht warten!

Und dennoch: Es ist schnell passiert, dass der Kletterpartner an der Wand ins Seil fällt und Sie den spitzen Felsen streifen. Oder ein Querfeldeinlauf führt an Dornensträuchern vorbei. Vielleicht führt auf Funkensprung beim Lagerfeuer dazu, dass sich ein kleines, unschönes Loch in Ihre Jacke brennt.

Was auch immer der Grund ist, für den Outdoor- und Alpin-Bereich ist es wichtig, eine schnelle Lösung bei der Hand zu haben, so dass die Daunen nicht aus dem Inneren der Jacke entweichen können.

Für den allergrößten Notfall: handelsübliches Panzertape verwenden! Es hält bombenfest, ist allerdings leider auch schwer ablösbar.

Besser eignet sich da spezielles Dicht- und Reparaturband. Risse, Schnitte und Löchern nicht nur in Daunenjacken können so schnell und unkompliziert geflickt werden und – wenn gewünscht –später durch eine dauerhafte Lösung ersetzt werden.

Das selbstklebende Band hat dabei den Vorteil, transparent zu sein und damit nicht durch unschöne Optik aufzufallen. Außerdem ist es flexibel und passt sich dynamisch jeder Bewegung an, ohne dass Sie befürchten müssen, dass es sich vom Stoff löst. Allerdings bleibt das Loch natürlich sichtbar, da das Klebeband durchsichtig ist.

So werden kleine Unfälle irgendwo im Nirgendwo schnell beseitigt:

  1. Säubern und entfetten Sie die Oberfläche, damit das Klebeband gut hält. Eventuell finden sich in einem Erste-Hilfe-Kasten beispielsweise Alkoholtupfer oder ein Desinfektionsspray mit Alkoholgehalt.
  2. Stopfen Sie die Daunen in das Loch zurück. Achten Sie darauf, keine spitzen Gegenstände zu verwenden.
  3. Schneiden Sie ein großzügig bemessenes Stück des Dicht- und Reparaturbandes ab. Mindestens ein Zentimeter sollte auf jeder Seite überstehen.
  4. Ziehen Sie die Jacke straff und legen Sie soweit wie möglich die Ränder des Risses, Schnittes oder Lochs aufeinander. Vermeiden Sie, dass die Jacke unschöne Falten wirft.
  5. Bringen Sie das Klebeband auf. Empfehlenswert ist ein Vorgehen wie bei einem Pflaster: Entfernen Sie die Hälfte der Schutzfolie und drücken Sie die Klebefläche sanft an, ziehen Sie dann Schritt für Schritt die restliche Folie ab, ohne auf das Klebeband zu greifen.
  6. Und schon können Sie Ihre Daunenjacke wieder anlegen und Ihre Tour fortsetzen.

Professionelle Reparatur bei großen Rissen

Daunenjacken sind Investment Pieces. Große Risse oder schwierige Stellen mit aufgeplatzten Nähten oder vielen kleinen versetzt verlaufenden Rissen sollten nicht in Eigenregie geflickt werden – zu groß die Gefahr, dass der Versuch scheitert und das gewünschte Ergebnis ausbleibt.

Kontaktieren Sie den Hersteller Ihrer Outdoorjacke. Oft verfügen die großen Marken wie Ortovox, Mammut und Co. über einen eigenen Reparaturservice. Ansonsten finden Sie auch in Ihrer Stadt mit Sicherheit einen Profi, der mit wenigen, leider oft aufwendigen Matratzenstichen dafür sorgt, dass Ihre Jacke aussieht wie neu.

Wenn Profis am Werk sind, müssen Sie allerdings damit rechnen, dass die Reparatur Ihrer Jacke mit einem hohen zeitlichen Aufwand und unter Umständen recht hohen Kosten verbunden ist. Im Vergleich zum Kauf einer neuen Jacke jedoch halten die Kosten sich durchaus im Rahmen.

Veröffentlicht von Christina

Leave a reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.