Yeti im Test: Produkte, Qualität und Tierschutz

Eine Marke voller Erfahrung und Fingerspitzengefühl mit einem Touch Innovationsikone – das ist Yeti. Berüchtigt für seine Qualität und grenzüberschreitenden Ideen, spielt Yeti eine bedeutende Rolle in der heutigen Outdoor-Branche. Alles weitere Wissenswerte über das Thema Yeti finden Sie hier bei uns auf Daunenfeder.com.

Die Top-Produkte von Yeti

Yeti zeichnet sich durch eine unglaubliche Produktvielfalt aus. Neben den klassisch-kuschligen Jacken, findet sich einiges an Zubehör in der Auswahl wieder: von Aufbewahrungstaschen, über Decken, Kissen, Schals und sogar Schuhe, bleiben keine Wünsche offen.

Technisch versierte Daunenschlafsäcke stellen dabei immer noch das Aushängeschild der Marke Yeti dar.

Empfehlung
Yeti V.I.B. 250 - Daunenschlafsack Der Very Important Bag ist ein Daunenschlafsack mit einem Gewicht von gerade einmal 630 Gramm - und erreicht dabei einen Komfortbereich von 9° C. Zum Shop * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei € 349,95.

Ob Sie nun auf eine anspruchsvolle Expedition aus sind, oder nur nach funktioneller Sportbekleidung Ausschau halten – Yeti bietet in beiden Feldern die passende Wahl an Hybrid-Jacken, Westen, Mänteln und natürlich Daunenjacken.

Das angenehm leichte und besonders widerstandsfähige next to nothing Material sorgt beispielsweise bei diesem Bestseller für Damen für Leichtigkeit. Die hochwertige europäische Daune spendet wohlige Wärme.

Empfehlung
Yeti Women's Desire Lightweight Down Jacket - Daunenjacke Wenn es unterwegs auf Tour kühler wird, dann spendet die Women's Desire Lightweight Down Jacket zusätzliche Wärme! Zum Shop * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei € 299,96.

Außerdem sorgen versteckte, elastische Bündchen dafür, dass die Jacke gut sitzt. Zusätzlich lässt sich der Saum bequem mit nur einer Hand verstellen, sodass kalter Wind nicht eindringen kann.

Wie das Innovationslabel entstand

Die Ursprünge der Marke Yeti finden sich in Ostdeutschland, genauer gesagt, im Jahre 1983. Als der Kletterer Bernd Exner sich auf einen gefährlichen Wintertrip mit unzureichender Ausrüstung aufmachen will, beschließt seine Frau Sabine, zu handeln. Ihre Erfahrung als Bergsteigerin führt sie zu einer unweigerlich fatalen Einschätzung – die Schlafsäcke der DDR bieten nicht genügend Schutz!

Yeti Daunenschlafsack

Der Daunenschlafsack war das erste Produkt von Yeti auf dem Markt.

Sie ersetzt also die schlechte Synthetik mit den guten Daunen ihrer Bettdecke und näht ihm daraus einen zuverlässigen Kälteisolator: die Geburtsstunde des ersten Yeti-Schlafsackes.

Damit nicht genug, spricht sich Sabine Exners Idee herum und die Produktion wird auf Jacken, Westen und Handschuhe erweitert. Eine offizielle Lizenz für diese individualistischen Abenteuerbegleiter ist in der kommunistischen DDR allerdings nicht möglich. Trotz Verbot wird aber fleißig weiter produziert.

Erst 1989 dann, nach dem Fall der Berliner Mauer, wird „Yeti Down Sporting Goods“ offiziell gegründet und schnell auch in anderen Ländern bekannt. Es geht rasant weiter – 1996 wird schon die erste Daunenjacke entwickelt, 2001 zieht die Firma nach Sachsen um, 2005 wird sie von Nordisk übernommen, einem führenden Outdoor-Lieferanten aus Dänemark. Zurück zu den Wurzeln also: qualitativer Daunenschutz unter extremsten Bedingungen.

Side Fact: Am Flughafen von Kopenhagen erwartet Sie ein frostiges Indoor-Erlebnis – bei einer Temperatur von minus 5 Grad können Sie sich in einem Umkleideraum selbst von der authentischen Yeti-Wärmekraft überzeugen!

Die Zusammenarbeit mit Japan 2006 ermöglicht den Einsatz ultradünner-und leichter Textilien, die trotzdem daunendicht bleiben. Dieses Konzept wird weiterverfolgt und führt 2008 zu einer Designerkollektion, die auch die internationale Fashionwelt ordentlich aufgemischt. Ein Jahr später präsentiert sich dann ein richtiges Daunenwunder: der damals leichteste Schlafsack der Welt entsteht! Er erhält zahlreiche Preise und bleibt erfolgreich bis heute.

Mode- oder Outdoorlabel?

Bleibt natürlich die Frage offen, ob Sie im Yeti-Style auch in der Stadt eine gute Figur machen? Die Antwort darauf ist, wie wohl so vieles, absolute Geschmacksache. Yeti bietet definitiv einen eher sportlichen und modernen Look, der bestimmt öfter im Outdoor-Bereich anzutreffen sein wird.

Yeti Daunenjacke

Yeti bietet einen sportlichen und zugleich modernen Look, der in der Stadt und in der Natur eine gute Figur macht.

Mit der variablen Bandbreite der Farbmöglichkeiten allerdings, die von knallig-frisch bis schlicht-elegant reicht, können Sie durchaus individuell den jeweiligen Charakter Ihres Outfits bestimmen und der Situation entsprechend verändern und anpassen.

Die Schnitte fallen allerdings eher praktisch als figurbetont aus, so dass einige Modelle sogar auch in Unisex zu haben sind.

Qualität von Yeti

Die Marke Yeti überzeugt durch fortschrittliche Bekleidungstechnologien, vor allem auf ihrem Spezialgebiet: dem Schlafsack. Ein Beispiel für dieses intelligente Design wäre die sogenannte Box-Wall-Konstruktion, die das Füllmaterial an Ort und Stelle hält und Kältebrücken vorbeugt, damit der gesamte Schlafsack eine einheitliche Isolierdicke aufweisen kann.

Faszinierend ist unter anderem auch die Entwicklung der sogenannten Crystal Down Dry-Daunen, die die gefürchtete Wasserabsorption verhindern, denen die Flauschfedern leider oft ausgeliefert sind. Die Hochwertigkeit von Yeti-Produkten wird durch mehrfache Auszeichnungen bestätigt und prädestiniert die Firma zu einem zuverlässigen, qualitativ hohen Anbieter.

Tierschutz

Leider sieht sich die Daunenindustrie immer wieder tiefgreifenden Tierschutzverletzungen gegenüber. Gemeint ist vor allem der sogenannte Lebendrupf, der unzähligen Tieren weltweit auf unnötige Weise Schaden zufügt. Unternehmen praktizieren diese grausame Methode trotz dem 1999er EU-Verbot, um Kosten und Zeit zu sparen.

Yeti Tierschutz

Yeti setzt sich für den Umwelt- und den Tierschutz ein.

Glücklicherweise pflegt die Marke Yeti einen ganz anderen Umgang mit ihren Daunenquellen: Im Jahr 2007 verpflichtet sich Yeti dem „Crystal Down standard“, ein Code, um eine angemessene und transparente Daunenproduktion zu garantieren.

Doch dabei bleibt es nicht – 2009 gesellt sich der sogenannte „Ethical Down“ Standard hinzu, um die Daunengewinnung noch qualitativer und humaner zu betreiben. Die Firma Yeti gibt an, ausschließlich europäische Daunen zu verwenden, vorwiegend aus Deutschland und Polen, die alle den umfangreichen EDFA Down Codex erfüllen.

Yeti setzt sich also für die Umwelt ein – das wird auch in dem revolutionären Gewebe deutlich, welches die Firma 2014 vorstellt: „Next to Nature“ – das weltweit erste, auf erneuerbaren Pflanzen basierende Nylon-Gewebe.

Diese vielen, klaren Messages spiegeln eine verantwortungsbewusste Unternehmensphilosophie wider, die sich sehen lassen kann.

Preise von Yeti Daunenprodukten

Hohe Qualität hat meistens auch ihren Preis, wobei die 200-300€ für einen Daunenjackenschatz von Yeti vergleichsweise günstig erscheinen.

Bei den berühmten Schlafsäcken sehen Sie sich im Durchschnitt Ausgaben von ungefähr 300€ gegenüber. Wobei es durchaus Stücke um die 200€, aber eben auch um die 600€ im Angebot gibt.

Abschließende Bewertung

Die Marke Yeti zeichnet sich in vielerlei Hinsicht als beeindruckend versierter und qualitativ hochwertiger Anbieter von Outdoor-Bekleidung und auch Ausrüstung aus. Der große Stellenwert, den Tier- und Umweltschutz in der Firmenphilosophie einnimmt, macht die Marke authentisch und überzeugend. Wir empfehlen Ihnen das Expertenlabel Yeti gerne mit gutem Gewissen.

Bildnachweis: Titelbild © Yeti – Virtue LW Down Jacket With Hood – Daunenjacke
Bildnachweis: Produktbilder © Yeti